..
 
  Home
  Die Kornnatter
  Haltung der Kornnatter
  Krankheiten der Kornnatter
  Zucht der Kornnatter
  Farbformen der Kornnatter
  Fachbegriffe der Kornnatterhaltung
  Terrarium für Kornnatter
  Die Gelbe Anakonda
  => Die Anakonda im Terrarium
  => Verschiedene Bilder
  => Haltung
  => Vorkommen
  => Temperatur
  => Lebensraum
  => Artenschutz und Meldepflicht
  => Verhalten
  => Zucht
  => Literatur
  Kontakt
  Linkliste
  Galerie
  Börsen Termine 2010
Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!
Die Gelbe Anakonda

Namen
Der Gattungsname Eunectes stammt aus dem Griechischen und bedeutet  „Guter Schwimmer“. Der Name ist gut gewählt, weil alle Anakonda-Arten im Wasser oder zumindest in Gewässernähe vorkommen und sehr gut an das Leben im Wasser angepaßt sind. Der Artname notaeus leitet sich vom Griechischen „Notos = der Süden“ ab und weist darauf hin, daß diese Art im Süden Südamerikas vorkommt. Lokale Namen sind unter anderem: Ampallugua, Boa curiyú, Sucuri amarilla, Boiguacu, Mboi-yagua oder Quetemeniope.

Vorkommen
Sie kommt in Paraguay (außerhalb der Trockenregionen), in Nordargentinien, Südostbolivien und in Südwestbrasilien vor allem im Pantanal vor. Bemerkenswerter Weise wurde die Paraguayanakonda  auch in zwei Reliktpopulationen im heutigen Gebiet der Großen Anakonda im Bundesstaat São Paulo nachgewiesen. Die Paraguay-Anakonda kommt in Argentinien bis an die Frostgrenze vor und verträgt damit auch in Terrarien niedrigere Temperaturen als die anderen Anakonda-Arten. Fälschlicher Weise wird sie oft ganzjährig wie ein tropisches Tier gehalten

Beschreibung
Die Paraguay-Anakonda ist gelb-schwarz und fällt durch breite schwarze Querbarren auf dem Rücken auf. Unterhalb der Barren sind kleine Ringe, die aber auch nur fragmentarisch vorliegen können. Darunter ist eine Vielzahl kleiner unregelmäßig geformter schwarzer Flecken. Am Kopf hat sie fünf schwarze Streifen. Die Paraguay-Anakonda wird höchstens über vier Meter lang und ist dann ca. 35 bis 45 Kilogramm schwer. Allerdings können nur die Weibchen diese Länge erreichen, weil die Männchen aller Anakonda-Arten weit hinter der Größe der Weibchen zurückbleiben. Das größte von mir persönlich untersuchte Männchen der Paraguay-Anakondas (n = 177) maß sogar nur 2,35 Meter. Die Schwänze machen 13 bis14 Prozent der Gesamtlänge aus.

 
  Copyright: Alle Bilder und Texte auf dieser Hompage unterliegen, wenn nicht anders abgesprochen, dem Copyright von meiner Seite Speicherung, Verbreitung, Wieder- oder Weitergabe der Inhalte ist ohne Genehmigung von mir verboten.  
Meine Favoriten  
   Das Forum für eure Kornnatter Nachzuchten. Terrino - Artikel von artemis  
Andere Links  
  anguis.de  Kornnatter Info's  Forum  Chat  Börsen Thermine  Züchter Links  usw. Neueinsteiger.eu - Das Portal für Terraristik Einsteiger Das Forum für den Schlangenfreund! Halten und Pflegen von Iguanas, Basilislen, Bartagamen und Uromastyx Informationen rund um die Terraristik, mit Haltungsberichten, Kleinanzeigen, Züchterliste, Galerie  
Shops  
 

 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden